• Staatl. anerkannte Weiterbildungsstätte
  • AZAV-zertifiziert · Bildungsgutscheine

Gesprächsbegleiter/in für die Gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Kurzinformation

  • Termin: 3 zweitägige Seminare 26.-27.3.2020 und 11.-12.5.2020 und 24.-25.9.2020
  • Unterrichtszeit: 9.00 – 16.30 Uhr
  • Preis: 1.356,60 € inkl. MwSt
  • Im Anschluss daran finden 7 eigenverantwortlich durchgeführte Beratungsprozesse im Laufe eines Jahres mit begleitender Betreuung statt. Diese werden individuell durchgeführt.
  • Hierzu erhalten Sie geeignete, neu konzipierte Unterlagen für die Beratung in den Einrichtungen.
  • kostenlose Parkmöglichkeit bei Akademie/in Umgebung

Downloads
ACP_BeratungLebensphase2020

»Zielsetzung der Fortbildung

Zunehmendes Lebensalter oder chronisch fortschreitende Erkrankungen machen eine intensive Auseinander-setzung mit Fragen zu Leben, Sterben und schwerer Krankheit erforderlich. Die gesundheitliche Versorgungsplanung (GVP) für die letzte Lebensphase nimmt diesen Gedanken durch ein auf die individuelle Situation zugeschnittenes Beratungskonzept zur medizinisch-pflegerischen, psychosozialen und/oder seelsorgerlichen Versorgung auf. Zielsetzung ist, es Menschen zu ermöglichen, selbstbestimmt über Behandlungs-, Versorgungs- und Pflegemaßnahmen zu entscheiden.

Die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V in stationären Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe lehnt sich an das internationale Konzept des „Advance Care Planning“ (ACP) an. Zugelassene vollstationäre Pflegeeinrichtungen nach SGB XI und Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung nach SGB XII können den Versicherten in den jeweiligen Einrichtungen eine gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase anbieten. Finanziert wird das Beratungsangebot durch die Krankenkassen.

Damit die Einrichtungen die Leistungen abrechnen können, ist eine entsprechende, geregelte Weiterbildung erforderlich. Unsere Weiterbildung zu Gesprächsbegleiter/in für die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g SGB V erfüllt diese Anforderungen.

»Inhalte der Fortbildung

Teil 1 mit Zertifikat

 Seminarthemen in drei zweitägigen Seminaren

  • Einführung in die gesundheitliche Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase
  • Kenntnisse zu medizinisch-pflegerischen Sachverhalten
  • Ethische und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Kommunikation in Beratungsgesprächen zur gesundheitlichen Versorgungsplanung
  • Dokumentation und Vernetzung
  • Anwendung des Erlernten im Rahmen eines Intensivtrainings in Kleingruppen

Zwischen den Seminarblöcken

Zwei Beratungsprozesse unter Begleitung einer Dozentin/ eines Dozenten mit insgesamt vier begleiteten Gesprächen zur gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase mit anschließender Reflexion durch. Diese werden individuell geplant.

Teil 2 mit Abschluss Gesprächsbegleiter/in

7 Beratungsprozesse, die in der Regel innerhalb eines Jahres, alleinverantwortlich geplant, vorbereitet, durchgeführt und dokumentiert werden. Dieser Praxisteil wird durch die Akademie begleitet

»Zielgruppe

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in, - Kinderkrankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in, Heilpädagoge, Erzieher bzw. vergleichbare Ausbildung  oder
  • Studium der Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften (insbesondere Pädagogik, Sozialarbeit, Psychologe oder Theologie) bei einschlägigen Erfahrungen auch Ärzte

    und

    dreijährige, für die gesundheitliche Versorgungsplanung einschlägige Berufserfahrung innerhalb der letzten acht Jahre, die mindestens den Umfang einer halben Stelle umfasst hat, insbesondere in einer vollstationären Pflegeeinrichtung, einem ambulanten Pflegedienst, einem ambulanten oder stationären Hospiz, einem SAPV-Team, einer Palliativstation oder in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.

»Dozenten/innen

Barbara Spandau, Dolores Cueto

»Anmeldung

Für ihre Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Anmeldeformular (Das Anmeldeformular kann auch im Internet heruntergeladen werden.)
  • Ausbildungsnachweise
  • Kurzer beruflicher Lebenslauf

Jetzt informieren!

Fördermöglichkeiten

Für nahezu jeden unserer Kurse sind Förderungen aus verschiedenen Mitteln möglich.

» also - SO geht das!?

Informationen anfordern

Sie benötigen Entscheidungshilfe? Gerne schicken wir Ihnen die Kursinformationen zu.

» also - ab die Post!

Anmelden

Haben Sie den gewünschten Kurs gefunden? Dann einfach anmelden, per Post oder online!

» Auf die Plätze - also - los!